Wertvoller Jahresauftakt der MIT Langenfeld im Rahmen des traditionellen Dreikönigstreffen zum Thema: „Perspektiven für Deutschland und den Euro“! Mit einem interessierten Publikum von mehr als 50 Teilnehmern konnte Herr Schilbe, Chefsvolkswirt HSBC Deutschland wertvolle Einblicke in volkswirtschaftliche Entwicklungen geben, die das kommenden Jahrzehnt beeinflussen werden. Die lebhafte Diskussion leitete Herr Demmer frei nach dem Motto die MIT liefert Informationen für eine fundierte Meinungsbildung.

Wir sind froh über die Teilnahme von: Bürgermeister Frank Schneider, der Stadtverbandsvorsitzenden der CDU Barbara Aßmann, die Lady Lions Präsidentin Cornelia Rehm, den Vorsitzenden MIT Hilden Herrn Frenzel, Ehrenvorsitzenden der MIT Langenfeld Hans-Dieter Clauser, stellvertretende Vorsitzende der Kreis CDU Frau Detlef-Doege, stellvertretender Vorsitzender der Kreis MIT Dr. Schlothmann und den Geschäftsführer der Kreis MIT Mettmann Herrn Gajek.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für ihr Interesse an der Veranstaltung und ihr zahlreiches Kommen!

Der neue Vorstand ist gewählt!

von links: Ann-Sophie AmlerAlois Waldner, Dr. Barbara Amler, Andrea Berrenbaum, Willi Schniesko, Jan Versteegen

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion lädt zu ihrem traditionellen Dreikönigstreffen am 10.1.2019 um 18:30 Uhr in der WERFT 4.0, Gladbacher Straße 3-5 in 40764 Langenfeld zu dem Thema: „Perspektiven für Deutschland und den Euro“ ein.


Ziel der Veranstaltung ist es Einblicke in Konjunkturerwartungen und den Euro zu geben.

•Referent: Stefan Schilbe, Chefvolkswirt HSBC Deutschland (Hongkong and Shanghai Banking Corporation)
•Moderation: Dr. Kurt Demmer, ehemals Chefvolkswirt der IKB Deutsche Industriebank


Die Einladung erfolgt seitens der Mittelstands- und Wirtschaftsunion der Stadt Langenfeld. Die MIT-Langenfeld baut Brücken und trägt zur politischen Meinungsbildung zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bei. Sie steht für die Fortführung einer freiheitlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung entsprechend der Idee der sozialen Marktwirtschaft auf der Grundlage von Eigeninitiative und Eigenverantwortung.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich. Die Anmeldung kann per E-Mail erfolgen unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Für Mitglieder der MIT ist die Veranstaltung kostenfrei. Nichtmitglieder zahlen am Vortragsabend bitte 10.00 Euro/Person.


Kontakt für Rückfragen
Dr. Barbara Amler
Vorsitzende der MIT-Langenfeld

01723499900
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Wochenende waren wir auf dem Mittelstandstag 219. Eine spannende Veranstaltung mit vielen wichtigen politischen Entscheidungen! Weitere Informationen folgen.

Zusammen mit Carsten Linnemann, Mechthild Stock, Wolfgang Leyendecker, Herrn Gajek und viele weitere MITlern.

Der Vortrag von Herrn Staatssekretär Dr. Jan Heinisch des Landes NRW, langjährigem MIT Mitglied, zum Thema: „Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung – ohne die Privatwirtschaft geht nichts“ war der Höhepunkt der Veranstaltung am 6.2.2019.   

Der Vortrag setzte das Potential Nordrhein-Westfalens unter der neuen Landesregierung ins Licht. Zwar wird NRW gemeinhin nicht als Star unter den Bundesländern gehandelt, aber immerhin belegt NRW weltweit Platz 19, wenn es um das Wirtschaftsvolumen gemessen am BIP geht. Zur Steigerung dieses Potentials wurde das neue LBauR am 1.1.2019 als ein wesentlicher Baustein auf den Weg gebracht. Es umfasst einen umfangreichen Förderstrauß rund um Baumaßnahmen. Dr. Heinisch informierte umfassend sowohl über monetäre Bauanreize nach den 100-80-20 Regelung als auch über die Entbürokratisierung durch digitale Baugenehmigungsverfahren. Für private wie gewerbliche Baumaßnahmen stehen beeindruckend vielfältige finanzielle Fördermöglichkeiten zur Verfügung aber auch Genehmigungsbeschleunigung anhand sogenannter Bezugsgebäude (1 Haus genehmigt, weitere Modelle einfach bauen) oder Holzbau-Optionen in städtischen Gebieten in denen eine Verdichtung gewünscht wird. Weiterführende Details zu diesen Themen finden Sie auf der Website der NRW Bank.

Die MIT-Langenfeld blieb sich auf Ihrer Jahreshauptversammlung erneut ihrem Ziel treu ein Bindeglied zwischen lokaler Wirtschaft und Politik zu sein. Die Anwesenheit von Herrn Bürgermeister Schneider trug dazu in besonderer Weise bei regionale und überregionale Partnerschaften 2019 auszubauen und aktiv Brücken zu bauen zwischen Wirtschaft und Politik. Dabei nutzt die MIT- Langenfeld die Vielfalt der unterschiedlichen Berufe, die durch ihre Mitglieder vertreten sind für eine breite gesellschaftliche Perspektive. Die Einbindung der MIT-Langenfeld in ein bedeutendes, bundesweites MIT- Netzwerk macht sie als Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung einzigartig und ermöglicht eine fundierte Meinungsbildung und einen wertvollen und verantwortungsvollen Dialog. So bleiben Megatrends Thema. 2018 lag der Schwerpunkt auf der Digitalisierung, 2019 ist es Europa, NRW und Langefeld.

Kalendar

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30