Clauser: Jetzt geht’s um die Wurst – die heiße Wahlkampfphase hat begonnen

Erstellt: Samstag, 14. September 2013 11:15

MIT und CDU Langenfeld läuteten in einer gemeinsamen Veranstaltung die heiße Phase des Bundestags-Wahlkampfes ein. In der Begrüßung des Langenfelder MIT- Vorsitzenden Hans-Dieter Clauser brachte er seine Freude über die derzeitigen Wahlprognosen zum Ausdruck, fügte aber auch mahnend hinzu: „Wir müssen gemeinsam für den Erfolg kämpfen, die Ärmel hochkrempeln und die Wähler an die Wahlurnen bringen“.

Michaela Noll MdB verwies auf die überzeugenden Erfolge der bürgerlichen Koalition unter der Führung der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Noll: „Eine der größten Wirtschaftskrisen hat Deutschland gut überstanden, wir werden beneidet für eine boomende Wirtschaft und die Jugendlichen haben beste Zukunftschancen. Diese erfolgreiche Politik möchte ich fortsetzen.“

Bürgermeister Frank Schneider war empört über die geplante Zwangsabgabe der rotgrünen Landesregierung zu Gunsten der hochverschuldeten Kommunen. Schneider: „Statt am eigenen Haushalt den Rotstift anzusetzen, greift das Land den solide wirtschaftenden Kommunen in die Tasche.“

Dass Rot-rot-grün nichts vom Sparen versteht, konnte der stellvertretende Bundesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Oswald Metzger in seinem Redebeitrag anschaulich darstellen. Metzger: „Unser Fundament ist die soziale Marktwirtschaft, das heißt, verdienen kommt vor verteilen“.

„Rot-rot-grüne Politik stehe für mehr", so Clauser, "für mehr Steuern, mehr Schulden und mehr Bevormundung. Wir werden alles geben, damit Deutschland weiter bürgerlich regiert wird!“